Sumpzypresse im Rombergpark in Dortmund
Pflanzen

Sumpfzypresse im Rombergpark

Für die Menschen in Dortmund zählt er zu den Parkflächen die eigentlich jeder kennt: der Rombergpark. Sei es zum Spazieren in der Sonne, zum Beobachten der zahlreichen Pflanzen und Tiere oder auch, um an der frischen Luft Sport zu treiben.

Der Park ist in vielerlei Hinsicht eine Oase. Viele Besucher übersehen aber, wenn sie zielstrebig zum großen Teich im Park wandern, eine Besonderheit am nordöstlichen Rand: den Sumpfzypressenteich, in den der Pferdebach mündet. Auf den ersten Blick meint man, da seien ein paar Bäume abgesoffen, sicher mal wieder, weil irgendwo im Untergrund ein Bergbaustollen eingebrochen ist. Solche Phänomene gibt es zuhauf im Ruhrgebiet.

Die Sumpfzypresse steht gern feucht

Ist aber nicht so: Die Echte Sumpfzypresse mag solche feuchten Plätze, gern auch in Parks, und zeigt dann stolz ihren kräftigen Wurzelansatz. Und jetzt im Herbst bietet ein Spaziergang dorthin ein prächtiges Farbenspiel.

Beitragsbild: Foto-Nummer #019

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner